Theater-AG

 Theater1 Theater2 Theater3
Der Rosenkavalier” von Hugo von Hofmannsthal, 2017

„Schule ohne Theater ist einfach undenkbar.“

Theaterspiel ist das machtvollste Bildungsmittel, das wir haben.
Maike Plath, Partizipativer Theaterunterricht mit Jugendlichen.

Wer viel Theater spielt, wird gut in Mathematik, wird aber überhaupt gut.
Enja Riegel, Schule kann gelingen.

Was brauchen wir, wenn Theater an unserer Schule Schule machen soll?
Freude am Tun…und manchmal auch etwas Mut.
Theater spielen bietet die Möglichkeit eines umfassenden Kompetenzerwerb - und das auf individuellen Wegen!
Peter Rauls, Theaterreferent am Regierungspräsidium Freiburg.

Mut haben die Schülerinnen und Schüler, die sich in jedem Schuljahr am Albert-Schweitzer-Gymnasium beim Jungen Theater anmelden! Denn neben dem Regelunterricht, der schon so oft sehr viel Kraft kostet, gelingt es dem Ensemble, einen dichten Probenplan auf sich zu nehmen, ein intensives Hüttenwochenende zu meistern, Texte zu gestalten, Kostüme und Bühne zu schaffen, riesiges Lampenfieber zu ertragen und schließlich einen bewundernswerten Aufführungsmarathon durchzuhalten.

Die Theater-AG, das Junge Theater, steht allen Schülerinnen und Schülern des Albert-Schweitzer-Gymnasiums ab Klasse 8 offen, die sich auf das Abenteuer Theater einlassen möchten.
Proben sind immer am Freitag um 13.15 Uhr; das Jahr ist allerdings reich geschmückt mit Extraterminen, umso mehr, je näher die Aufführungen rücken. Doch schon zu Schuljahresbeginn steht der absolute Probenplan und jede Schauspielerin, jeder Schauspieler kann sich weit im Vorfeld darauf einrichten.

Die bisher inszenierten Werke stammen aus der klassischen und modernen Theaterliteratur. Unter der Leitung von Herrn Dr. Spreckelsen kamen Werke wie Die Räuber/Schiller, Die Katze auf dem heißen Blechdach/Williams und Die Physiker/Dürrenmatt zur Aufführung. Das Junge Theater unter der Regie von Frau Fuhrman spielte in den letzten Jahren z.B. Gelehrte Frauen/Molière, Der grüne Kakadu/Schnitzler und den Rosenkavalier/Hofmannsthal.

Im Jahr 2019/20 spielen wir "Dr. Jekyll und Mr.Hyde" nach Robert Louis Stevenson. Die Premiere ist am So, 24.05.2020, weitere Aufführungen am Di, 26.05. und Mi, 27.05.2020, jeweils um 19:30 Uhr.

.

Zum Probenplan

Constanze Fuhrmann

Theater-Inszenierungen:

2019: "Im weißen Rössl” (nach Oskar Blumenthal)

2019 Plakat 2019 Weisses Roessl 

Von Haus zu Haus vom 29.05.2019 "Herz, Schmerz, Klamauk und Happy End" und vom 06.06.2019 "Modern, spritzig, temporeich".

Badische Zeitung vom 12.06.2019 "Gundelfinger Schüler überzeugen mit einem lebendigen Theaterstück"

 

2018: "Die Nashörner” (Eugène Ionesco)

2018 Plakat 2018 Rhinozeros 

Von Haus zu Haus vom 17.05.2018 "Tierische oder menschliche Nashörner"

Badische Zeitung vom 17.05.2018 "In Gundelfingen sind die Nashörner los"

  

2017: "Der Rosenkavalier” (Hugo von Hofmannsthal)

2017 Der Rosenkavalier Plakat 2017 Der Rosenkavalier 

Badische Zeitung vom 13.05.2017 "Szenenapplaus für junge Akteure"

Von Haus zu Haus vom 18.05.2017 "Liebe und Leidenschaft, Lust und Frust".

 

2016: "Der grüne Kakadu" (Schnitzler)

2016 Plakat 2016 Der Gruene Kakadu

Von Haus zu Haus vom 28.04.2016: "Der grüne Kakadu"

Gundelfinger Nachrichten vom 28.04.2016: "Der grüne Kakadu"

 

2015: "Gelehrte Frauen" (Molière)

2015 Plakat 2015 Gelehrte Frauen

Badische Zeitung vom 13.05.2015: "Molière mal klassisch, mal modern"

 

Zum Seitenanfang